sustaineration - Inhaber Niels Christiansen

Nach­hal­tig­keit bei sustaineration

Uns ist bewusst, dass jedes Unter­neh­men Res­sour­cen ver­braucht und nega­tive Aus­wir­kun­gen auf die Umwelt hat. Des­halb wol­len wir nicht nur mit unse­rer Arbeit einen posi­ti­ven Bei­trag leis­ten, son­dern auch sämt­li­che Pro­zesse unse­rer Unter­neh­mens­tä­tig­keit ver­ant­wor­tungs­be­wusst aus­rich­ten. Daher haben wir uns nach dem CSE-Standard zer­ti­fi­zie­ren las­sen. Das CSE-Label steht für zer­ti­fi­zierte und somit unab­hän­gig über­prüfte Nach­hal­tig­keit in Unter­neh­men und stellt beson­ders hohe Anfor­de­run­gen an die betrieb­li­che Nach­hal­tig­keit. Aus die­sem Grund haben wir uns für eine ent­spre­chende Zer­ti­fi­zie­rung entschieden.

Im Rah­men der CSE-Zertifizierung haben wir ein Nach­hal­tig­keits­ma­nage­ment­sys­tem auf Grund­lage der DIN EN ISO 14001:2015 ein­ge­führt, wel­ches wir mit der CSE-Zertifizierung eben­falls erfüllen.

Titelbild_CSE-Label

Unser Bei­trag zu den Sus­tainable Deve­lop­ment Goals — Nach­hal­tig­keits­be­richt 2019 / 2020

Ener­gie

Erneu­er­bare Ener­gien nut­zen wir dort, wo wir den Ein­satz beein­flus­sen kön­nen, wie z.B. bei unse­rem Webseiten-Hosting. Auch der Strom aus der Dose ist bei uns Öko und unsere Cloud wird mit Wind­en­er­gie von der West­küste betrieben.

Ethi­sches Finanzwesen

Wir ach­ten auf trans­pa­rente und faire Bank­ge­schäfte, wes­halb wir unser Fir­men­konto bei der GLS Bank haben, die in sozial und öko­lo­gisch sinn­volle Pro­jekte investiert.

Kli­ma­schutz

Für Geschäfts­rei­sen nut­zen wir grund­sätz­lich die Deut­sche Bahn. Im länd­lich gepräg­ten Schleswig-Holstein, grei­fen wir auch mal auf das Auto zurück. Durch Kom­pen­sa­tion unse­rer nicht ver­meid­ba­ren Emis­sio­nen über mycli­mate, sind wir seit 2019 klimaneutral.

Res­sour­cen­schutz

Unsere Mate­ria­lien, die wir für unsere Arbeit benö­ti­gen und ein­set­zen, bezie­hen wir von memo, auch hier ach­ten wir auf eine öko­lo­gi­sche Beschaf­fung und umwelt­freund­li­che Stoffe. IT-Geräte kau­fen wir refur­bis­hed, vor­zugs­weise über AfB green and social IT.

Arbeits­welt

Krea­tiv, selbst­be­stimmt und inter­dis­zi­pli­när arbei­ten: Diese Arbeits­weise cha­rak­te­ri­siert den All­tag bei sus­tai­ne­ra­tion und stellt den Rah­men für unsere Arbeits­welt. Die orts­un­ab­hän­gige Mit­ar­beit bei uns, ist dabei die Grund­lage für indi­vi­du­elle Unabhängigkeit.

Enga­ge­ment

Auch in der Gesell­schaft wol­len wir etwas bewir­ken und unse­ren Taten­drang ein­brin­gen. Daher enga­gie­ren wir uns jedes Jahr am gren­zen­løs Daag in der deutsch-dänischen Grenz­re­gion und unter­stüt­zen den Ver­ein Küste gegen Plastik.

Charity_KüstegegenPlastik

Enga­ge­ment für die Nordsee

Beson­ders am Her­zen liegt uns das Meer, die Küste und deren Bewoh­ner. Durch die Nähe zur Nord­see haben wir das Glück, die Kraft und Ener­gie des Mee­res im All­tag zu erfah­ren und nut­zen dies natür­lich zur Erho­lung und zum Laden unse­rer Akkus. Sor­gen macht uns die Plas­tik­flut, wel­che zuneh­mend an unse­ren Küs­ten ange­spült wird.

Aus die­sem Grund unter­stüt­zen wir den Ver­ein Küste gegen Plas­tik, der sich sowohl poli­tisch für weni­ger Mee­res­müll ein­setzt, als auch mit Säu­be­rungs­ak­tio­nen dazu bei­trägt. Mit deren App Replace Plas­tic ver­schafft der Ver­ein Ver­brau­chern zudem eine ein­fa­che Mög­lich­keit, Her­stel­lern mit­zu­tei­len, dass sie sich Pro­dukte anders bzw. bes­ser ver­packt wünschen.

Unsere Unter­stüt­zung: Von dem Erlös unse­res CSR-Checks gehen je Check 25€ an den Ver­ein Küste gegen Plas­tik.