In der Reihe zum Buch CSR muss keine Bürde sein! stel­len wir die 8 wesent­li­chen Etap­pen zur Ein­füh­rung eines Nach­hal­tig­keits­ma­nage­ments vor.

Etappe 6: Den “Weg als Ziel” bestim­men und loslaufen

Sie ken­nen Ihren Sta­tus Quo und damit die rele­van­ten Nach­hal­tig­keits­as­pekte Ihres Unter­neh­mens (Etappe 1), Ihre Sta­ke­hol­der und deren Anfor­de­run­gen und Erwar­tun­gen an Sie als Unter­neh­men und an Ihre Nach­hal­tig­keits­ar­beit (Etappe 2) und ver­ste­hen den Markt und haben Kennt­nis darüber wie Ihre rele­van­ten Mit­be­wer­ber das Thema Nach­hal­tig­keit bzw. Cor­po­rate Social Responsi­bi­lity behan­deln (Etappe 3). Des Wei­te­ren haben Sie, gemein­sam mit Ihren Mitarbeiter*innen einen wesent­li­chen Sockel für Ihre Nach­hal­tig­keits­ar­beit her­vor­ge­bracht, indem ein gemein­sa­mes Leit­bild für Ihr Unter­neh­men ent­wi­ckelt wurde (Etappe 4) sowie Nach­hal­tig­keits­ziele (Etappe 5).

Bis hier­her haben Sie schon eine ganze Menge geschafft, um ein effek­ti­ves CSR-Management zu kre­ie­ren. Die vor­lie­gende Etappe lässt sich mit weni­gen Wor­ten erklä­ren: Erar­bei­ten Sie Maß­nah­men zu allen defi­nier­ten Zie­len. Diese las­sen sich eben­falls her­vor­ra­gend in einem Mit­ar­bei­ter­work­shop entwickeln.

Bear­bei­ten Sie sys­te­ma­tisch Ihre Ziele und beant­wor­ten die Frage: „Wie kön­nen wir die­ses Ziel erreichen?“.

Alleine kön­nen Sie diese Frage für sämt­li­che Nach­hal­tig­keits­ziele kaum beant­wor­ten, hierzu benö­ti­gen Sie die Exper­tise der­je­ni­gen Mitarbeiter*innen, die in den Pro­zes­sen arbei­ten und vor allem auch für die Umset­zung der Maß­nah­men und die Ziel­er­rei­chung ver­ant­wort­lich sind. Ihre Mit­ar­bei­ten­den soll­ten bei der Ent­wick­lung der Maß­nah­men zwin­gend mit ein­be­zo­gen werden.

In die­sem Zusam­men­hang kön­nen Sie auch direkt defi­nie­ren, bis wann die jewei­lige Maß­nahme umge­setzt wer­den soll und wer für die Umset­zung ver­ant­wort­lich ist.

Die Ent­wick­lung der Maß­nah­men sollte nicht zu has­tig vor­ge­nom­men wer­den. Es ist wich­tig, dass am Ende ein rea­lis­ti­scher Akti­ons­plan vor­liegt, mit schaff­ba­ren Maß­nah­men und rea­li­sier­ba­ren Zeitvorgaben.

Danach wis­sen Sie wo die Reise hin­geht und haben einen Weg erar­bei­tet um Ihr Rei­se­ziel zu erreichen!

Stel­len Sie sicher, dass Sie und Ihre Kolleg*innen die ent­spre­chen­den Res­sour­cen zur Ver­fü­gung haben. Da Sie ein straf­fes Pro­gramm vor sich haben, set­zen Sie einen Fuß vor den ande­ren und rea­li­sie­ren Sie die Maß­nah­men etappenweise.

Einen bei­spiel­hafte Akti­ons­plan, sowie wei­tere Infor­ma­tio­nen zur ganz­heit­li­chen Imple­men­tie­rung von CSR sind in dem Buch CSR muss keine Bürde sein! zu finden.