Mit ihren Mehrweg-Tüüten begeis­tern Anja und Chris­tina von umtü­ten seit 4 Jah­ren Men­schen für einen All­tag ohne Ein­weg­ver­pa­ckun­gen. Nun will das junge Unter­neh­men aus Kiel mit dem umdenk-velo die Nach­hal­tig­keit auf die Straße bringen.

Liebe Chris­tina, was ist das umdenk-velo und was genau kann das velo alles?

Das umdenk-velo ist ein elek­tri­sches Las­ten­rad, das wir mit vie­len Werk­zeu­gen aus­stat­ten. In Vor­trä­gen und Work­shops inspi­riert das velo Schüler*innen und Unter­neh­men, krea­tiv zu wer­den und out of the box zu den­ken. Am velo wer­den alt­ein­ge­fah­rene Pro­zesse spie­le­risch hin­ter­fragt, neu gedacht und der Schul– & Büro­all­tag (oder auch das ganze Unter­neh­men) nach­hal­tig gestaltet.

Gleich­zei­tig dient das velo als loka­les Trans­port­mit­tel, mit dem wir unsere Tüü­ten zu Kund*innen und Lieferant*innen fah­ren kön­nen. Andere Orga­ni­sa­tio­nen oder Grup­pen sind herz­lich ein­ge­la­den, dass velo auch für ihre Zwe­cke zu nutzen.

Was hat euch moti­viert, ein mobi­les Workshop-Werkzeug zu ent­wi­ckeln und wel­che Rolle spiel­ten euren Mehrweg-Tüüten dabei?

Unsere Tüü­ten sind ein Mit­tel, um Men­schen zum Umden­ken zu brin­gen, jeden Tag! Beim Ein­kau­fen, unter­wegs, in der Schule oder im Büro. Und auch das umdenk-velo soll, wie der Name schon ver­rät, dazu moti­vie­ren. Wir wol­len uns „gro­ßen Ent­schei­dungs­trä­gern“ nicht aus­ge­lie­fert füh­len. Denn es fühlt sich so gut an, die eigene Zukunft und den eige­nen Raum mit­zu­ge­stal­ten und selbst anzu­pa­cken. Dazu rufen wir mit dem umdenk-velo auf!

Wen wollt ihr mit dem umdenk-velo zum Umden­ken bewegen?

Jede*n von uns! Denn wir alle kön­nen etwas ver­än­dern und im Klei­nen damit anfangen.

Wir rich­ten uns in Work­shops und Vor­trä­gen vor allem an Schu­len und Unter­neh­men. Gleich­zei­tig gestal­ten wir es zu einem fahr­ba­ren Museum, mit dem sich jede*r fra­gen kann, wie nach­hal­tig der eigene Lebens­stil ist.

umdenk-velo_2Ihr seit gerade mit einer Crowdfunding-Kampagne gestar­tet. Wenn euer Funding-Ziel erreicht ist, wann plant ihr mit dem velo loszulegen?

Die Lie­fer­zeit des Las­ten­rads beträgt 2–3 Monate. Mit den Work­shops kön­nen wir also im Som­mer 2020 begin­nen – hof­fent­lich schon zum Start der Kie­ler Woche!

Wie kön­nen Unter­neh­men das umdenk-velo und euch in Aktion erleben?

Beim eige­nen Work­shop. Unter­neh­men kön­nen wäh­rend der Kam­pa­gne bereits ihren Nachhaltigkeits-Workshop buchen. Oder ihr besucht uns bei ande­ren Ver­an­stal­tun­gen wäh­rend und nach der Kam­pa­gne. Wo genau wir sind, erfahrt ihr auf unse­rer Internetseite.

Vie­len Dank für das tolle Inter­view und die Vor­stel­lung eures velos. Für die Crowdfunding-Kampagne wün­schen wir euch ganz viel Erfolg! Wir freuen uns schon das umdenk-velo in Aktion zu erleben.

Mehr zu umtü­ten gibt es unter www.umtueten.org und zum Crowd­fun­ding des umdenk-velos unter www.startnext.com/umdenk-velo.